Quiz-Show

„Wer wird Millionär?“: RTL warnt vor Abzocke durch Fake-Seite

RTL warnt vor dem Portal „Online-Quizshow“, welches das Design von „Wer wird Millionär?“ nutzt, aber nichts mit der Sendung von Günther Jauch zu tun hat.

Köln – Schon bei der ersten Betrachtung dürfte einem der Internetauftritt der Seite „Online-Quizshow“ bekannt vorkommen. Sowohl das Logo als auch die verwendeten Farben sind nahezu identisch mit denen der beliebten Fernsehsendung „Wer wird Millionär?“, die regelmäßig bei RTL zu sehen ist. Auch die Fragen mit den vier Antwortmöglichkeiten erinnern an die Quiz-Show, die seit 1999 von Günther Jauch moderiert wird. Der private TV-Sender bestätigte jedoch nun, dass er nichts mit der mysteriösen Homepage zu tun habe.

ShowWer wird Millionär?
SenderRTL
ModeratorGünther Jauch
Ausstrahlung seit1999
Austrahlungsturnuswöchentlich
Sendeterminemontags, 20.15 Uhr, manchmal dienstags und freitags um 20.15 Uhr

„Online-Quizshow“ ködert Fans: Hat „Wer wird Millionär?“ (RTL) einen betrügerischen Doppelgänger?

Die Macher der „Online-Quizshow“ haben es ganz offensichtlich auf Fans von „Wer wird Millionär?*“ (RTL) abgesehen. Um diese zu ködern, taucht auf dem dubiosen Portal beispielsweise folgender Inhalt auf: „Gehören auch Sie zu ausgewiesenen Fans der Fernsehshow ‚Wer wird Millionär?‘ Anstatt sich durch Auswahlverfahren für die TV-Show ‚Wer wird Millionär‘ vor Ort quälen zu müssen, können Sie, völlig entspannt, zu Hause sinnvolle Heimarbeit verrichten und damit gleichzeitig Geld gewinnen.“ Doch hinter diesen Sätzen verbirgt sich wohl kein Funken Wahrheit.

Durchforstet man das Internet und sucht beispielsweise bei Google nach der „Online-Quizshow“, so stößt man auf dutzende Beiträge. In Foren regen sich User über das Portal auf und warnen vor dem „Wer wird Millionär?“-Doppelgänger: "Vorsicht. Finger weg von dieser Seite" schreibt eine Person, die wohl bereits auf das Portal hereingefallen ist. "Kann man gegen diese Online-Quizshow klagen?", wollte ein anderer Nutzer wissen. Doch warum wird im Netz vor der Fake-Seite, die an die Quiz-Show mit Günther Jauch* erinnert, gewarnt?

Fan von „Wer wird Millionär?“ erhebt schwere Vorwürfe gegen „Online-Quizshow“

Der Sender RTL* hat sich von einem ehemaligen Nutzer der Plattform zeigen lassen, was ihn an der „Online-Quizshow“ stört. Mit einfachen Aufgaben werden die ahnungslosen Opfer geködert. „Welcher Sänger geht nie ohne Sonnenbrille vor die Tür?“, könnte beispielsweise so eine Frage sein. Die korrekte Antwort ist leicht und lautet „Heino“. Nachdem der Spieler eine Reihe solcher Fragen korrekt gelöst hat, ploppt auf einmal folgendes Fenster auf: "GEWONNEN! Sie haben die höchste Gewinnstufe erreicht. Melden Sie sich jetzt kostenlos an und gewinnen Sie pro Spiel bis zu 1.000,00€".

Nun sollen die User echtes Geld bezahlen, um das Spiel, das wie „Wer wird Millionär?“ aussieht, fortsetzen zu können. Tut man dies werden die Aufgaben plötzlich schlagartig schwieriger: „Was genau verbirgt sich hinter einem Staarmuth? A) Fass B) Krug C) Flasche D) Dose“, wollen die Macher der „Online-Quizshow“ nun von den Spielern wissen. Doch auf diese Frage gibt es keine korrekte Antwort, wie Nutzer Thomas Müller (54) mit einem Video eindeutig belegen konnte. Bei ihm erschien immer wieder diese Frage. Deshalb probierte er die vier Lösungsvorschläge aus, die sich schließlich allesamt als falsch herausstellten. Nicht einmal Google spuckte einen Treffer aus. Nun erhebt der 54-Jährige in einem RTL-Interview schwere Vorwürfe gegen das Portal.

 „Ich unterstelle denen absoluten Betrug! Das ist 100 Prozent Vorsatz, was die machen.“

Thomas Müller (54), Betrugsopfer der „Online-Quizshow“

Fake-Seite von „Wer wird Millionär?“ offline – Staatsanwaltschaft ermittelt gegen „Online-Quizshow“

Thomas Müller ist von Beruf Programmierer und bei seinen weiteren Nachforschungen stieß er auf immer mehr Fragen, auf die es keine korrekte Antwort gab. Der Nutzer verlor über 7.000 Euro und entschloss sich schließlich dazu, Beweisvideos anzufertigen. Über 700 Aufnahmen kamen dabei zusammen. Bei dem Betreiber der „Online-Quizshow“ handelt es sich um die Firma Gamelodge AG, die ihren Sitz in Hallwil im Kanton Aargau (Schweiz) hat. Der Chef Andreas W. (35) führt offenbar ein Luxusleben und posiert im Netz vor teuren Autos.

Der Sender RTL warnt vor einem Internetportal, das der TV-Show „Wer wird Millionär?“ ähnelt, jedoch nichts mit der Quiz-Show von Günther Jauch zu tun hat.

In der 800-Einwohner-Gemeinde suchte man vergebens nach der Firma und auch von Andreas W. fehlte jede Spur. RTL bat das Unternehmen um eine Stellungnahme. Es folgte jedoch stattdessen ein Anwaltsschreiben. Der Sender veröffentlichte daraus folgende Textpassage: „Die Behauptung, dass bei vielen Fragen alle vier Antwortmöglichkeiten falsch seien, ist unzutreffend. […] Das Online-Angebot stellt keinen Betrug dar und für einen solchen Verdacht gibt es keine Anhaltspunkte.“ Die Staatsanwaltschaft sah das aber offenbar anders.

Gegen Andreas W. aus Hallwil werde nun ermittel. Ihm droht eine fünfjährige Gefängnisstrafe. In einer Folge von „Wer wird Millionär?“ auf RTL verriet Günther Jauch, warum die Polizei schon einmal nach ihm fahndete*, wie msl24.de berichtet. Der beliebte „WWM“-Moderator ist neben Deutschlands erfolgreichster Quizshow auch noch in anderen TV-Formaten regelmäßig zu sehen. Gemeinsam mit anderen Prominenten tritt Jauch häufig in Fernsehshows auf. Am Freitag (12. März 2021) hat RTL die neuen Sendetermine von „Denn sie wissen nicht, was passiert! – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“ bekannt gegeben. (*Msl24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.)

Rubriklistenbild: © picture alliance/Jörg Carstensen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare