Unvergleichliches Best-of-Portfolio

„Echtes Genie“: US-Musik-Legende Jim Steinman ist tot - Er schrieb etliche Welt-Hits

Musiker Meat Loaf und Komponist Jim Steinman im Jahr 1977. (Archiv)
+
Musiker Meat Loaf (links) und Komponist Jim Steinman (rechts) im Jahr 1977. (Archiv)

Der US-Komponist Jim Steinman ist für etliche Welt-Hits der Musik-Geschichte zuständig. Jetzt ist er im Alter von 73 Jahren gestorben.

Los Angeles* - Die Musik-Welt trauert um Jim Steinman. Der US-Komponist starb bereits am Montag im Alter von 73 Jahren in Danbury im US-Bundesstaat Connecticut. Das berichteten verschiedene US-Medien am Dienstag unter Berufung auf Gerichtsmediziner und Steinmans Manager.

Der Komponist hatte demnach vor vier Jahren einen Schlaganfall erlitten und war seitdem gesundheitlich beeinträchtigt, so Manager David Sonenberg.

Jim Steinman ist tot: US-Komponist für etliche Welt-Hits verantwortlich

Steinman war als Komponist für diverse Musik-Stars für etliche Welt-Hits verantwortlich. Er schrieb unter anderem für Meat Loaf den Song „I‘d Do Anything for Love (but I Won‘t Do That)“ und für Bonnie Tyler* das Lied „Total Eclipse of the Heart“. Daneben schrieb Steinman etwa auch für Stars wie Barbra Streisand, Barry Manilow, die Everly Brothers, Céline Dion oder die Sisters Of Mercy.

Jim Steinman, US-amerikanischer Komponist, spricht bei der Gala „2012 Songwriters Hall of Fame“. Steinman ist am 19.04.2021 im Alter von 73 Jahren gestorben.

Zahlreiche Fans und Kollegen betrauerten den Tod Steinmans. Sie sei „absolut niedergeschlagen“ von der Nachricht, schrieb Sängerin Tyler auf ihrer Facebook-Seite. „Jim hat einige der legendärsten Rocksongs aller Zeiten geschrieben, und ich hatte das extreme Privileg, einige davon zu bekommen.“ Steinman sei ein „echtes Genie“ gewesen, außerdem „lustig, lieb, unterstützend und ein wirklich mitfühlender Mensch“. Meat Loaf erinnerte mit einigen gemeinsamen Fotos an seinen „Bruder“.

Jim Steinman ist tot: Auch berühmte Musical- und Film-Musik kam von ihm

1997 holte Steinman eine Grammy-Trophäe für seine Mitarbeit an dem Album „Falling into You“ von Céline Dion. Im selben Jahr feierte das Musical „Tanz der Vampire“ Premiere. Die rockig-opernhafte Musik zu dem nach Roman Polanskis gleichnamigen Film entstandenen Musical stammte von Steinman. Er arbeite auch mit Andrew Lloyd Webber an dem Musical „Whistle Down the Wind“. Mit Meat Loaf brachte der Kultkomponist zuletzt das gemeinsame Album „Braver Than We Are“ (2016) heraus.

„Die meisten Menschen mögen keine Extreme“, sagte der 1947 auf Long Island bei New York geborene Steinman einmal. „Extreme machen ihnen Angst. Ich fange bei extrem erst an.“

In Deutschland sorgt unterdessen auch der Tod von Kelly-Family-Mitglied Barbie Kelly für Trauer. (rjs/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare