„Du hast gelächelt, als ich...“

Joseph Hannesschläger: Die letzten Stunden vor seinem Tod - Alt-OB Christian Ude nahm Abschied

Der „Rosenheim Cops“-Star starb am Montagmorgen in München. Sein Freund Christian Ude trauert öffentlich um den Schauspieler.

  • Im Oktober 2019 schockte Joseph Hannesschläger seine Fans mit der Krebs-Diagnose.
  • Am Montagmorgen verlor er den Kampf gegen die Krankheit.
  • Ex-Oberbürgermeister Christian Ude widmet seinem Freund liebe Abschiedsworte.

München - Jahrelang war er der Star bei der beliebten ZDF-Serie „Rosenheim Cops“. Am Montag dann die traurige Nachricht: Joseph Hannesschläger ist im Alter von 57 Jahren gestorben. Im Oktober 2019 teilte er seine Krebserkrankung seinen Fans mit. Seither ging es für den Schauspieler nur noch bergab, trotz Chemotherapie. 

Ex-Bürgermeister Christian Ude trauert um seinen Freund Joseph Hannesschläger

Während der schweren Zeit war Münchens Ex-Oberbürgermeister Christian Ude dem 57-Jährigen eine große Stütze. Der SPD-Politiker besuchte Joseph Hannesschläger mehrfach im Krankenhaus und später auch im Hospiz. Kurz vor dem Tod des Schauspielers war der 72-Jährige noch einmal bei Joseph Hannesschläger. Auf Facebook postete er ein Bild, das den Politiker mit seiner Ehefrau und dem Schauspieler auf einem Krankenbett zeigt. „Nun ist er von uns gegangen. Gestern war ich noch bei ihm, kurz vor Einbruch der Dunkelheit. Heute früh erreichte mich im Morgengrauen die Nachricht von seinem Tod. Selten habe ich das Sterben eines Menschen so nah und intensiv mitbekommen“, schreibt der Politiker.

Christian Ude war auch im Hospiz an der Seite von Joseph Hannesschläger

Seinen letzten Wunsch konnte sich Joseph Hannesschläger nicht mehr erfüllen, die Krankheit war bereits zu weit fortgeschritten. Der 57-Jährige wollte seine Gedanken und Erlebnisse in einem Buch für seine Familie und Freunde festhalten. „Er ließ sich nicht unterkriegen, auch wenn er sich keine Illusionen machte. Hoffnungen aber schon: schreiben können zum Beispiel. Dann der letzte Sonntag im Hospiz: die Lähmung des rechten Armes. Zum ersten Mal erzähltest Du Edith und mir, dass der Tod auch eine Erlösung sein könne. Aber vorher wolltest Du noch einiges regeln“, schreibt Christian Ude auf der sozialen Plattform Facebook.

Lesen Sie auch: Kurz nach Hannesschlägers Tod: Neue Ermittlerin startet bei den „Rosenheim Cops“

Die letzte Geste: Christian Ude strich seinem Freund Joseph Hannesschläger übers Haar

Bei seinem Besuch am Sonntag war der Freund des Politikers schon nicht mehr der Alte. „Gestern konnte ich noch zu Dir sprechen, lieber Joseph, aber keine Antwort erwarten. Immerhin Reaktionen. Du warst so ruhig, so entspannt, so friedlich. Und Du hast gelächelt, als ich Dir über Deine Haare strich, die nach der Chemotherapie wieder wuchsen. Ich ahnte, dass das der Abschied gewesen sein könnte. Heute nach sieben erfuhr ich: er war es.“

Wie Christian Ude Bild verrät, soll der Politiker auch die Trauerrede für den Schauspieler halten. „Ich werde erzählen, mit welcher Tapferkeit Joseph dem Ende entgegenging. Dass er die Hoffnung nie verlor, obwohl er mit unglaublicher Nüchternheit die Situation erfasst hatte“, sagt er.

Joseph Hannesschläger hat seine eigene Trauerfeier noch selbst geplant. Die Trauerfeier am Ostfriedhof findet öffentlich statt.

Die Autorin Gudrun Pausewang ist tot. Wie ihr Sohn am Freitag bestätigte, verstarb die Autorin „Die Wolke“ am Donnerstagabend.

Noch zweimal wird Hannesschläger nach seinem Tod bei den „Rosenheim Cops“ zu sehen sein. Eine emotionale Abschiedsszene gibt es in der Serie und zuvor ermittelt er noch ein letztes Mal als Kommissar Hofer in einer Spezial-Folge in Spielfilmlänge.

ZDF-„Rosenheim Cops“: "Stockl" Marisa Burger privat - Sie ist sauer nach unschönem Flughafen-Erlebnis*

*tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook Christian Ude

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare