1. SauerlandKurier
  2. Stars

Juan Carlos in Spanien: Nach zwei Jahren Exil kehrt er in seine Heimat zurück

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Nach fast zwei Jahren im Exil in Abu Dhabi ist Juan Carlos erstmals in seine Heimat Spanien zurückgekehrt.
Juan Carlos und Sohn Felipe haben sich sicherlich viel zu erzählen: Vor fast zwei Jahren hat der Altkönig Spanien verlassen (Symbolbild). © Borja B. Hojas/Imago

Altkönig Juan Carlos ist wieder in Spanien – aber nur zu Besuch. Nach fast zwei Jahren Exil in Abu Dhabi ist der ehemalige Regent erstmals in seine Heimat gereist.

Sanxenxo – Seit August 2020 lebt Altkönig Juan Carlos I. (84) im Exil in Abu Dhabi, großes Heimweh hat er wohl jedoch erst jetzt verspürt. Zum ersten Mal seit seinem Umzug hat der frühere Regent nun wieder spanischen Boden unter den Füßen.

Juan Carlos stieg spanischen Medienberichten zufolge am Donnerstagmorgen (19. Mai) in den Flieger Richtung Europa, wo er einige Stunden später schließlich landete und unter anderem von seiner Tochter Infantin Elena (58) herzlich begrüßt wurde. Im Privatjet trat der 84-Jährige offenbar die Reise zum Flughafen Vigo in Galicien an, bevor es weiter Richtung Sanxenxo ging. Dass Juan Carlos, der seine Krone 2014 an Sohn Felipe (54) weiterreichte, ausgerechnet diese Region im Nordwesten Spaniens besucht, hat allem Anschein nach einen besonderen Grund.
Wie das Wiedersehen von Juan Carlos von Spanien und seiner Familie ablaufen wird, weiß 24royal.de.

Der passionierte Segler will in den nächsten Tagen an der InterRías-Regatta teilnehmen und die Wettbewerbe verfolgen. Während der ersten Etappe seines Heimatbesuchs soll Juan Carlos im Haus seines Freundes Pedro Campos unterkommen, der zugleich der Präsident des Segelclubs in Sanxenxo ist. Gesellschaft leistet ihm seine Tochter Elena, ein Treffen mit den restlichen Mitgliedern der spanischen Königsfamilie soll Anfang nächster Woche stattfinden. 

Auch interessant

Kommentare