Herzogin von Sussex

Meghan wieder schwanger? Outfit  könnte der Beweis für die Baby-Gerüchte sein

+
Hochschwanger trug Meghan Markle das lila Kleid im Januar 2019 bei einer Veranstaltung (l.). Gut neun Monate später hat sie es wieder aus ihrem Schrank geholt.

Meghan Markle sorgt mit ihrer Kleiderwahl der vergangenen Wochen für Aufsehen: Ist es wirklich ein Zufall, dass sie ihre Umstandskleider wieder trägt?

  • Seit Wochen kursieren Gerüchte, dass die ehemalige Suits-Schauspielerin Meghan Markle wieder schwanger ist. 
  • Foto beweisen nun: Sie trägt dieselben Kleider, die sie auch während ihrer ersten Schwangerschaft mit Prinz Archie trug.
  • Eine weitere Geste könnte darauf hindeuten, dass Meghan wieder schwanger ist.

London - Am 6. Mai 2019 war es endlich so weit, worauf Royal-Begeisterte Briten und Menschen in aller Welt monatelang hingefiebert hatten: Meghan Markle (38), die seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry offiziell Meghan, Herzogin von Sussexheißt, brachte ihr erstes Kind, Archie Harrison Mountbatten-Windsor, zur Welt. Jetzt, nur gut sechs Monate nach der Geburt des kleinen Archie, gibt es bereits Anzeichen dafür, dass Herzogin Meghan erneut schwanger sein könnte.

Fotos beweisen: Meghan Markle trägt wieder ihre Umstandskleider

Aufmerksamen Reportern der Bild-Zeitung (hinter Bezahlschranke) ist aufgefallen, dass Herzogin Meghan kürzlich mehrere Kleider erneut getragen hat, die sie schon während ihrer Schwangerschaft anhatte: Unter anderem trug sie in Kapstadt am 24. September 2019 ein grün-gestreiftes Sommerkleid, das sie bereits während ihrer frühen Schwangerschaft beim Australien-Besuch im Oktober 2018 anhatte. 

Zum anderen holte Herzogin Meghan am 22. Oktober 2019 ein lilafarbenes Kleid wieder aus ihrem Schrank, als sie zur Eröffnungsfeier des "One Young World Summit" in der Royal Albert Hall ging. Dasselbe hochgeschlossene Midi-Kleid kombinierte sie im Januar hochschwanger zu einem roten Mantel, als sie zur Enthüllung einer Skulptur am Hamilton Square kam.

Meghan Markle wieder schwanger?

Ist Herzogin Meghan, die früher ihr Geld als leicht bekleiudetes Aktenkoffer-Babe verdiente, einfach nur sparsam und trägt gerne ihre Klamotten doppelt? Oder muss die 38-Jährige tatsächlich wieder auf ihre alten Umstandskleider zurückgreifen, weil ihre anderen Outfits um die Körpermitte ein bisschen spannen? Bisher hat der Palast noch nichts bestätigt, auffällig wirkt ihre Vorliebe für frühere Umstandskleider aber schon. Auch um Herzogin Kate gibt es Baby-Gerüchte.

Verrät auch eine Geste, dass Meghan Markle schwanger ist?

Doch Meghans Kleiderwahl ist nicht das einzige Indiz, das Fans des britischen Königshauses auf ein zweites Baby von Herzogin Meghan und Prinz Harry hoffen lässt: Bei der Gala zum Weltkriegsgedenken in der Royal Albert Hall wanderten Herzogin Meghans Hände immer wieder in Richtung Körpermitte. Wollte sie damit ein kleines Schwangerschaftsbäuchlein schützen? Das wird sich spätestens in den nächsten Monaten zeigen...

Meghan und Harry brachten viele ihrer Fans gegen sich auf. Grund dafür ist ein Foto, das sie zu ihrem Jahrestag posteten.

Meghan Markle hält die Hand schützend über ihre Körpermitte.

Video: Kampf gegen britischen Boulevard: Herzogin Meghan erhält prominente Hilfe

Meghan Markle sprach kürzlich ungewohnt offen über die Belastung und den Kampf gegen Negativschlagzeilen der Boulevardpresse. Sie erhielt dabei prominente Unterstützung. Weil die Queen nichts von der Dokumentation wusste, gab es offenbar Ärger.

Die britische Queen Elizabeth II. ist für ihre gefasste Haltung bekannt. Dieses Jahr wird jedoch auch an ihrer Contenance gezehrt haben.

Der Ärger um einen Designer-Mantel von Meghan ist noch nicht vorüber, da gibt es schon wieder Streit um Outfits der Herzogin.

spl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare