Behandlung beim Beauty-Doc

Oliver Pocher (RTL): Jagdunfall-Narbe verschwunden – was ist sein Geheimnis?

Die Amerika-Reise mit Papa Gerhard endete für Oliver Pocher mit einer blutigen Wunde. Nun ist die Stirn des Comedians glatt wie eh und je. Was ist sein Geheimnis?

Oliver Pocher zog sich bei einem Jagdunfall eine üble Platzwunde zu. Die Narbe ließ er nun mit Botox verschwinde. (Montage)

Hannover/Las Vegas - Eigentlich sollte Amerika der letzte Stopp auf der Reise vom Pocher-Sohnemann und Papa Gerhard sein. Doch für Oliver Pocher ging es statt nach Hause ins Krankenhaus. Denn der Hau-drauf-Comedian unterschätzt bei der Jagd auf Wildscheine den Rückstoß der eigenen Waffe. Das Ende vom Lied: eine üble Platzwunde mitten auf der Stirn, die mit sechs Stichen genäht werden musste.

Doch nun ist das Gesicht von Oliver Pocher glatt wie eh und je und die Narbe wie von Zauberhand verschwunden. Was ist sein Geheimnis? *nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Peer Grimm/picture alliance/dpa & Stefan Gregorowius/TVNOW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare