1. SauerlandKurier
  2. Stars

Prinzessin Diana: Auf diesen Moment mussten Fans lange warten

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Prinzessin Diana posiert ein Jahr vor ihrem Tod vor der britischen Fahne.
Prinzessin Diana ein Jahr vor ihrem Tod vor der britischen Fahne. © John Giles/dpa

Anlässlich des 24. Todestages von Prinzessin Diana wurde endlich Dianas Statue im Kensington-Palast der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

London – Seit dem 31. August 2021 können Besucher die neue Gedenkstätte mit
Prinzessin Dianas (36, † 1997) Skulptur im versunkenen Garten im Kensington-Palast nun höchstpersönlich aus nächster Nähe betrachten, berichtet 24royal.de*

Besondere Vorkehrungen wurden getroffen, damit zur Eröffnung am 24. Todestag Lady Dis alles glatt über die Bühne gehen kann. Am 1. Juli war die Statue des englische Bildhauers Ian Rank-Broadley (69) feierlich von Dianas geliebten Söhnen Prinz William (39) und Prinz Harry (36) enthüllt worden. Es war der Tag, an dem die Königin der Herzen 60 Jahre alt geworden wäre, hätte sie nicht 1997 ein tragischer Unfalltod ereilt.

Die Bronzestatue zeigt die Prinzessin umgeben von drei Kindern, um die „Universalität und Generationenwirkung“ ihres Werkes zu repräsentieren. Das kurze Haar, ihr Kleidungsstil und ihr Porträt sind der letzten Periode ihres Lebens nachempfunden. Unter der Statue befindet sich ein Sockel, auf dem ihr Name und das Datum der Enthüllung eingraviert sind, sowie ein Pflasterstein, auf dem ein Auszug aus dem Gedicht „The Measure of A Man“ unbekannter Herkunft eingraviert ist. 

Ein Sprecher von „Historic Royal Palaces“ sagte: „Wir sind uns bewusst, dass es an diesem Tag ein großes Interesse an der Besichtigung der Statue geben wird. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare