Kino

Sam Neill über Rolle in „Thor“-Filmen „total verwirrt“

Sam Neill
+
Sam Neill beim Filmfestival in Venedig 2017.

Kann man das „Marvel“-Universum verstehen? Bei der Superhelden-Saga „Thor“ ist viel Aufmerksamkeit gefordert - nicht nur vom Publikum, auch von den Schauspielern.

Berlin (dpa) - Schauspiel-Star Sam Neill hat nach eigenen Worten beim Dreh des dritten und des vierten „Thor“-Films Verständnisprobleme mit dem komplexen Drehbuch gehabt. „

Ich habe nie einen der "Thor"-Filme verstanden. Tatsächlich ist mir das gesamte Marvel-Universum ein einziges Rätsel“, sagte der 73-jährige Schauspieler dem australischen Radiosender „Nova“. Die Seite „news.com.au“ veröffentlichte einen Mitschnitt des Interviews.

Neill hatte eine kleine Rolle in dem 2017 erschienen dritten Teil der erfolgreichen nordischen Göttersage - und auch in dem neuen Streifen, der für Mai 2022 geplant ist. „Um ehrlich zu sein, ich war total verwirrt, kam zurück und war wieder verwirrt“, sagte Neill weiter. „Ich habe meinen Part getan, ich weiß nicht, wer genau wen spielt, weil sie irgendwie die Rollen tauschen“.

Der vierte „Thor“-Film wird wie bereits der dritte von Taika Waititi inszeniert. Der neuseeländische Regisseur will unter anderem Tessa Thompson, Natalie Portman, Christian Bale und Melissa McCarthy vor die Kamera holen - auch Russell Crowe soll eine Rolle übernehmen.

© dpa-infocom, dpa:210531-99-805393/3

Mitschnitt Sam Neill

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare