Letzte Schweiger-Folge im Januar 2020

Til Schweiger: 2021 ohne „Tatort“ – hört er ganz auf?

Til Schweiger
+
Schauspieler Til Schweiger wird vorerst keinen neuen „Tatort“ drehen.

Seine Fans warten – und müssen dies auch weiterhin tun. Das Jahr 2021 wird ohne neuen Tatort mit Til Schweiger vergehen. Bahnt sich da etwa (s)ein Ende an?

Hamburg – Til Schweiger ist ein gern gesehener Gast auf den TV- und Kino-Bildschirmen in Deutschland. Dem 57-Jährige, der in Freiburg im Breisgau geboren wurde, aber schon seit Jahren seine Wahlheimat in Hamburg gefunden hat, gelangen etliche Filme, die Millionen von Zuschauern begeisterten. Auch im ARD-„Tatort“ räumte Til Schweiger, der sich im letzten Jahr über die Erfüllung eines Kinderwunsches* freuen durfte, mächtig ab: Seinen ersten „Tatort“, der am 10. März 2013 unter dem Titel „Willkommen in Hamburg“ ausgestrahlt wurde, sahen 12,57 Millionen Zuschauer.

Schweigers letzten Tatort, der auf der Insel Neuwerk spielt, sahen 7,56 Millionen Zuschauer. Diese Folge flimmerte am 5. Januar 2020 über die TV-Bildschirme. Seitdem warten die Fans sehnsüchtig auf eine neue Episode des ARD-Erfolgsformats mit Til Schweiger, der sich im zurückliegenden Jahr öffentlich auf Instagram in einem Statement entschuldigen musste*, nachdem er Morddrohungen gegen den Virologen Christian Drosten und SPD-Politiker Karl Lauterbach verharmlost hatte. Inzwischen ist klar, dass Schweiger im Jahr 2021 für keine weiteren „Tatort“-Dreharbeiten als Nick Tschiller* vor der Kamera stehen wird und die Fans weiter warten müssen. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare