Social Media

Traurige Instagram-Nachricht zu tierischem Star aus der Wetterau: Dogge Ella ist tot

Vor sechs Jahren begann Julie Mc Quistion, Fotos ihrer Dogge Ella auf Instagram zu posten. Was klein anfing, hat sich zu einem Projekt mit über 30 000 Followern entwickelt. (Archivfoto)
+
Vor sechs Jahren begann Julie Mc Quistion, Fotos ihrer Dogge Ella auf Instagram zu posten. Was klein anfing, hat sich zu einem Projekt mit über 30 000 Followern entwickelt. (Archivfoto)

Ihre 30.000 Follower auf Instagram werden sie vermissen: Dogge Ella, Internet-Berühmtheit aus der Wetterau, ist am Mittwochabend (16.06.2021) gestorben.

Bad Nauheim – Die Dogge Ella, eine Internet-Berühmtheit aus der Wetterau, ist tot. Am Mittwochabend (16.06.2021) gegen 18.30 Uhr starb sie an einem Herzleiden. Das gab ihre Besitzerin Julie Mc Quistion am Folgetag auf Instagram bekannt. „Zu sagen, dass es mir das Herz gebrochen hat, wäre untertrieben“, schrieb die Hunde-Mama dazu auf Englisch an die tausenden Fans, die das Tierleben über die Social-Media-Plattform aufmerksam verfolgt hatten. Obwohl Ella beinahe elf Jahre alt gewesen sei, habe der Tod die Bad Nauheimerin unerwartet getroffen.

Dogge Ella aus Bad Nauheim tot: Schock für Wetterauerin bei Tierarzt

In der Hoffnung, dass eine behandelbare Krankheit diagnostiziert werden würde, sei sie zum Tierarzt gefahren, erklärte Mc Quistion weiter. Dogge Ella sei bei bester Laune und sogar verspielt gewesen. Beim Ultraschall folgte dann der Schock, als der Doktor feststellte, dass das Herz der Hündin nicht mehr richtig schlug. Zeitweise sei der Puls bei 300 gewesen, der Herzschlag sei aus dem Rhythmus gekommen. Der Arzt versuchte noch Ella zu helfen, letztendlich aber vergebens. Um der Hündin weitere Schmerzen zu ersparen, habe sie sich entschieden, Ella gehen zu lassen, so Mc Quistion. „Dass sie weiter leidet, war das Letzte, was ich wollte.“

Internet-Star Ella aus der Wetterau in Panini-Sticker-Album

Die Dogge Ella aus der Wetterau entwickelte sich vor etwa sechs Jahren zum Internetphänomen*, als Mc Quistion anfing, Fotos des Tieres auf Instagram zu posten. Hatte die Hündin anfangs „nur“ rund 300 Followern auf Instagram – viele aus den USA und Australien –, ging es kurz Zeit später steil bergauf. Zuletzt folgten über 30.000 Nutzerinnen und Nutzer der Wetterauer Fellnase. Anfang des Jahres bekam Dogge Ella sogar einen eigenen Sticker im Panini-Sammel-Album „Tierische Internetstars“*. Auch wenn sie immer noch „mehr als traurig, schockiert und ungläubig sei“, schrieb Mc Quistion zum Abschied, sei sie vor allem dankbar für die Zeit, die sie mit der Hündin verbringen durfte. „Run free, Babygirl, bis wir uns wieder sehen. Mama liebt dich.“ (seg) *wetterauer-zeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare