Harte Worte

Jetzt kommt es knüppeldick! Vater droht dem Wendler - „Nur belogen und betrogen“

Bei Michael Wendler und seiner Laura läuft es in Florida gut, doch in Deutschland droht Vater Manfred.

  • Schlagerstar Michael Wendler und sein Vater Manfred Weßels führen seit Jahren einen Kleinkrieg.
  • Manfred Weßels will den„Aufstieg und Fall“ seines Sohnes ans Licht bringen.
  • Jetzt droht er dem Sänger mit einem Enthüllungsbuch.

Schlagerstar Michael Wendler polarisiert, wo er kann. Sein Vater Manfred Weßels ist seit Beginn seiner Musiker-Karriere für starke Kritik an seinem Sohn bekannt und kündigte nun an, die angeblichen Machenschaften und Geheimnisse seines Filius aufzudecken. Wie die Bild berichtet, kündigte Weßels nun ein Enthüllungsbuch an!

Michael Wendler: Vater und Sohn streiten sich schon seit mehr als zehn Jahren

"Ich werde Michaels Aufstieg und Fall schonungslos beleuchten und offenlegen, wie er alle Menschen immer nur belogen und betrogen hat", warnt Manfred Weßels in dem Blatt. Der Streit zwischen Vater und Sohn zieht sich bereits über mehr als zehn Jahre. Anfang des Jahres warf er seinem Sohn vor, seine Freundin sowie seine Frau finanziell auszunutzen. Gegenüber der Bild sagte er, "Ich bin sicher, dass Michael seine Freundin Laura und seine Ehefrau Claudia für sich arbeiten lässt.“

Erst im März letzten Jahres beschuldigte Weßels seinen Sohn, die Beziehung zur Teenagerin Laura Müller nur zu PR-Zwecken zu führen. „Diese ganze Arie mit dem kleinen Mädchen ist eine einzige Voll-Verar...! Das hat Michael ausgeheckt, damit er ein neues Thema für seine Vox-Serie hat. Er braucht dringend das Geld, das sie ihm zahlen.“

Michael Wendler: „Mein Vater hätte mich fast in den Tod getrieben“

Bereits im Jahr 2009 machte ein Rechtsstreit zwischen den beiden Schlagzeilen. Dabei ging es um die Speditionsfirma von Vater Manfred, die der ausgebildete Speditionskaufmann Michael Wendler mit 21 Jahren übernahm, wie er dem Express gegenüber erzählte. Die Firma soll demnach bereits bei der Übernahme verschuldet gewesen, so der heutige Sänger. 

Ausgerechnet in dem Jahr, in dem Michael Wendler seinen Zivildienst leistete, soll die Firma in die Brüche gegangen sein. Sechsstellige Schulden, die durch die Firmenübernahme auf Michael zurückfielen, waren die Folge. 2009 sagte der Schlager-Star, der seinen Vater für die Pleite verantwortlich macht, „ich war kurz davor, von einer Autobahnbrücke zu springen. Mein Vater hätte mich fast mit seinen Millionen-Schulden in den Tod getrieben. Ich habe keinen Vater mehr.“ 

Vater Manfred hatte auch 2009 kein gutes Wort für seinen Sohn übrig. "Seine Anschuldigungen gegen mich sind Lügen. Ich habe ihm keine Schulden hinterlassen,“ zitierte ihn die Rheinische Presse. „Michael ist doch nicht ganz klar in der Birne. Der spinnt doch. Mir reicht's, ich ziehe jetzt vor Gericht!"

Michael Wendler: Nicht nur mit seinem Vater herrscht Funkstille

Sein Vater ist übrigens nicht das einzige Familienmitglied, mit dem Michael Wendler den Kontakt abbrach. Auch mit seiner Mutter Christine Tiggemann ist der Wendler zerstritten. Laut rtl.de hat sie keinen Kontakt zu ihrem Sohn. Grund dafür soll die Beziehung zur 28 Jahre jüngeren Laura Müller sein, die Tiggemann als „Puppe“ bezeichnet haben soll. 

Auch zwischen dem Sänger und seiner vier Jahre älteren Schwester Bettina herrschte lange Funkstille. Wie t-online.de berichtet, wirft sie ihm vor, sie finanziell ruiniert zu haben. Alena Weßels, die Stiefschwester des Schlagerstars und Stieftochter von Manfred Weßels, ist ebenfalls Sängerin. Sie beschuldigt Michael, ihre Karriere zu zerstören. Gegenüber der Bild berichtete die 27-Jährige von einem Festival, bei dem beide auftreten sollten. Kurz vor dem Konzert soll Michael gedroht haben, nicht aufzutreten, sollte Alena auch singen.

Das einzige Familienmitglied, das sich nicht vom Schlagerstar abgewendet hat, soll seine 17-jährige Tochter Adeline sein. Ihre Mutter, Claudia Norberg, hat sich nun übrigens auch hüllenlos für ein Fotoshooting präsentiert - wie zuvor bereits Laura Müller.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

ALLES NUR FAKE! Eigentlich ist die Sache zu dumm, um hierzu überhaupt ein Statement abzugeben. Aber bei der aktuellen Berichterstattung von Focus und der BILD-Zeitung ist man ja schon fast gezwungen der Dummheit Einhalt zu gebieten! Wenn sich mein Vater, der sich bekanntlich nur gegen Geldzahlungen aus der Versenkung wieder einmal zu Wort meldet und das in der gewohnten niederträchtigen Art und Weise, dann verwundert es mich nicht weiter! Wenn er jedoch behauptet, die Wahrheit über meine neue Beziehung und Liebe zu kennen, obwohl wir seit über 10 Jahren keinen Kontakt mehr haben - wird spätestens jetzt jeder normale Mensch nachvollziehen können, warum ich den Kontakt zu diesem Menschen eingestellt habe! Er ist einfach nicht liebenswert, sondern boshaft. Fakt ist: Laura und ich sind seit Oktober 2018 ein Paar! Wir lieben uns und stehen dazu! Wir wurden erst nach der Trennung von Claudia und mir ein Paar! Die Scheidung zwischen meiner Frau Claudia und mir ist bei Gericht in den USA eingereicht und in den nächsten Wochen vollzogen! Claudia und ich haben uns freundschaftlich getrennt. Zum Ende des Jahres 2019 zieht Laura zu mir in die USA! Ein Visum hat sie bereits. Wer jetzt immer noch glaubt, es sei alles „Fake for Fame“, der glaubt noch an den Osterhasen.

Ein Beitrag geteilt von MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) am

ajr

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Revierfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare