Amira Pocher spricht über die Flutschäden
Stars

Hochwasserkatastrophe

Amira Pocher spricht über die Flutschäden

Amira Pocher spricht über die Flutschäden
Das Haus besser vor Überschwemmung schützen
Wohnen
Das Haus besser vor Überschwemmung schützen
Das Haus besser vor Überschwemmung schützen
Wie schütze ich schnell mein Haus vor Starkregen?
Wohnen
Wie schütze ich schnell mein Haus vor Starkregen?
Wie schütze ich schnell mein Haus vor Starkregen?
Wie 3D-Druck den Hausbau verändert
Wohnen
Wie 3D-Druck den Hausbau verändert
Wie 3D-Druck den Hausbau verändert
Weitere Millionen an Flutgeld eingereicht
Wirtschaft
Weitere Millionen an Flutgeld eingereicht
Weitere Millionen an Flutgeld eingereicht

Sehr nasse Gartenböden: Nach Starkregen hacken und mulchen

Starkregen kann dem Gartenboden schaden. Denn ein triefend nasser, aufgeschwemmter Boden trocknet anschließend wie Zement. Soweit sollten es Gartenbesitzer nicht kommen lassen.
Sehr nasse Gartenböden: Nach Starkregen hacken und mulchen

Garten gegen Starkregen schützen

Viele Probleme im Garten sind vom Eigentümer selbst gemacht. Dazu gehört, dass der Boden oftmals keine guten Chancen hat, Starkregen aufzunehmen. Drei Experten-Tipps für eine naturbewusste Gestaltung.
Garten gegen Starkregen schützen

Richtig nassen Rasen nicht betreten

Sie planen eine Gartenparty und es hat am Vortag heftig geregnet. Gartenexperten empfehlen, erst mal zu schauen, wie es dem Rasen damit geht. Sonst erleidet er Schäden.
Richtig nassen Rasen nicht betreten

Hannover Rück: Steigende Preise nach jüngsten Katastrophen

Eine Flut in Deutschland, ein Hurrikan in den USA: Für die Versicherungsbranche könnten die jüngsten Katastrophen teuer werden - auch deshalb, weil Rückversicherer ihre Preise erhöhen.
Hannover Rück: Steigende Preise nach jüngsten Katastrophen

Tonnenweise Flut-Schwemmgut am Rhein gesammelt

Tausende Menschen helfen an diesem Wochenende europaweit dabei, den Rhein und seine Nebenflüsse zu säubern. Im Westen Deutschlands finden die Helfer tonnenweise Flut-Schwemmgut.
Tonnenweise Flut-Schwemmgut am Rhein gesammelt

Merkel und Laschet in den Flutgebieten

Angela Merkel besucht die von der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli besonders stark betroffenen Gebiete. Die Kanzlerin wird dabei von Ministerpräsident Armin Laschet begleitet.
Merkel und Laschet in den Flutgebieten

Todesangst und neue Hoffnung - Merkel erneut im Flutgebiet

Eine Naturkatastrophe mit weltweiten Schlagzeilen beschäftigt die Kanzlerin zum Ende ihrer Amtszeit weiter. Schon zum zweiten Mal macht sie sich ein Bild von den Flutzerstörungen im Ahrtal.
Todesangst und neue Hoffnung - Merkel erneut im Flutgebiet

Bundesbank tauscht verschmutztes Bargeld aus Flutgebiet um

Die Hochwasserkatastrophen haben auch die Bargeldreserven der Menschen in NRW und Rheinland-Pfalz in Mitleidenschaft gezogen. Bei der Bundesbank werden die stinkigen Bündel sorgfältig gewaschen.
Bundesbank tauscht verschmutztes Bargeld aus Flutgebiet um

„Niemand wird vergessen“: Solidarität mit Flutopfern

„Ein gewalttätiger, qualvoller Tod“: Die Berichte bei der Gedenkveranstaltung für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe sind ergreifend. Tiefes Mitgefühl prägt den Staatsakt.
„Niemand wird vergessen“: Solidarität mit Flutopfern

Nach der Flutkatastrophe: „Geldwäsche“ bei der Bundesbank

Die Bundesbank in Mainz hat einiges zu tun: Mehr als 50 Millionen Euro müssen nach der Flutkatastrophe von Spezialisten gereinigt werden.
Nach der Flutkatastrophe: „Geldwäsche“ bei der Bundesbank

Studie: Klimawandel macht Hochwasser wahrscheinlicher

Mindestens 180 Menschen haben in den verheerenden Fluten Mitte Juli ihr Leben verloren. Mit steigenden Temperaturen werden solche Extremwetterereignisse häufiger auftreten, bestätigen Forscher.
Studie: Klimawandel macht Hochwasser wahrscheinlicher

Elementarschäden: Versicherung greift erst nach Wartezeit

Nach der Flutkatastrophe in Teilen Deutschlands verzeichnen Versicherungen ein deutlich höheres Interesse an Elementarschadenversicherungen. Der Schutz greift aber nicht sofort.
Elementarschäden: Versicherung greift erst nach Wartezeit

Steinmeier und Merkel bei Gedenken für Flutopfer

Ein Bach, der zum Ungeheuer wurde. Eine Kerze, die die einzige Lichtquelle war. Beim Gedenkgottesdienst im Aachener Dom erzählen Betroffene von der Nacht, deren Bilder sich nicht wegschließen lassen.
Steinmeier und Merkel bei Gedenken für Flutopfer

Flutkatastrophe: Andrang auf Wiederaufbau-Hilfen erwartet

Bund und Länder haben ein 30 Milliarden Euro schweres Wiederaufbau-Paket für die Flutgebiete geschnürt. Merkel will sich erneut vor Ort ein Bild machen. Und Kanzlerkandidat Laschet hat ein großes Vorbild.
Flutkatastrophe: Andrang auf Wiederaufbau-Hilfen erwartet

Rotes Kreuz verpflegt Ahrtal - aber die Helfer werden knapp

Das Rote Kreuz hat am Rand des Katastrophengebiets an der Ahr in Rheinland-Pfalz einen einzigartigen Verpflegungsstützpunkt. Aber die Helfer und Helferinnen werden langsam knapp.
Rotes Kreuz verpflegt Ahrtal - aber die Helfer werden knapp