Gabriel: Annäherung ist mühsam

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat

Yücel geißelt Türkei als Willkürstaat
Livni kritisiert Morawieckis Aussage über "jüdische Täter"
Livni kritisiert Morawieckis Aussage über "jüdische Täter"
Ukraine-Treffen: Ließ Gabriel das Gespräch platzen?
Ukraine-Treffen: Ließ Gabriel das Gespräch platzen?
Noch viel zu tun in deutsch-polnischen Beziehungen
Noch viel zu tun in deutsch-polnischen Beziehungen
SPD-Landesverbände gegen vorzeitigen Stabwechsel an Nahles
SPD-Landesverbände gegen vorzeitigen Stabwechsel an Nahles

Geteiltes Echo auf Merkels Erneuerungsversprechen

"Die Kanzlerin hat verstanden", sagt Partei-Vize Bouffier. Angela Merkel hat zugesagt, in der CDU auch jüngere Leute einzubinden. Aber nicht allen reicht die Zusage aus.
Geteiltes Echo auf Merkels Erneuerungsversprechen

Gabriel bedauert Äußerung zu Schulz

Sigmar Gabriels Anmerkungen zu Noch-SPD-Chef Schulz - der "Mann mit den Haaren im Gesicht" - hat Nachbeben in der SPD ausgelöst. Jetzt kommen Worte des Bedauerns.
Gabriel bedauert Äußerung zu Schulz

Bundeswehr soll künftig den ganzen Irak unterstützen

Bislang hilft die Bundeswehr im Irak vor allem den Kurden im Kampf gegen den Terror. Obwohl die Terrormiliz am Boden liegt, soll die Mission nun ausgeweitet werden. Ein heikles Unterfangen.
Bundeswehr soll künftig den ganzen Irak unterstützen

Von der Leyen: "Andere Form des Engagements" im Irak

Die IS-Terrormiliz ist im Irak zwar in der Fläche geschlagen, verübt aber mit einer Guerilla-Taktik weiter Anschläge. Außerdem liegen nach den Kämpfen weite Teile des Landes am Boden. Die Bundeswehr will sich deshalb nicht zurückziehen - im …
Von der Leyen: "Andere Form des Engagements" im Irak

SPD in der Krise: Gabriel muss mit Ablösung rechnen

Was für eine Woche für die SPD: Erst der Union bei den Verhandlungen über eine große Koalition viel abgerungen, dann der tiefe Fall des Martin Schulz. Und auch bei Angela Merkels CDU grummelt es weiter.
SPD in der Krise: Gabriel muss mit Ablösung rechnen

Altmaier: Die Inhalte zählen, nicht die Ministerämter

Peter Altmaier, der geschäftsführende Finanzminister und wohl künftige Wirtschaftsminister, verweist nach der deutlichen Kritik an der Ressortverteilung auf die Inhalte des Koalitionsvertrages. Man solle Inhalte über Posten stellen, so Altmaier.
Altmaier: Die Inhalte zählen, nicht die Ministerämter

Durchbruch für die große Koalition - Umbruch bei der SPD

Es war ein quälender Prozess, aber jetzt ist es vollbracht: Union und SPD machen einen Riesenschritt in Richtung große Koalition. Die Einigung bringt die Genossen aber ins Rotieren - und am Ende kann noch alles schief gehen.
Durchbruch für die große Koalition - Umbruch bei der SPD

Schulz will Außenminister werden - Nahles SPD-Chefin?

Will Schulz Minister werden oder nicht? Das fragten sich in den vergangenen Tagen nicht nur die Genossen. Jetzt steht fest: Er will. Und an die SPD-Spitze soll erstmals eine Frau rücken.
Schulz will Außenminister werden - Nahles SPD-Chefin?

In die GroKo-Verhandlungen kommt wieder Bewegung

Lange tat sich nichts in den nächtlichen Koalitionsverhandlungen von Union und SPD, beide pokerten offensichtlich, auch um Posten. Dann plötzlich wieder Bewegung.
In die GroKo-Verhandlungen kommt wieder Bewegung

Vor GroKo-Abstimmung 24 339 Neueintritte bei der SPD

Wenn Union und SPD sich einigen, ist die GroKo noch nicht in trockenen Tüchern - denn dann ist die Basis der SPD am Zug. In den vergangene Wochen gab es eine Eintrittswelle bei den Genossen - nur, um nein zu sagen?
Vor GroKo-Abstimmung 24 339 Neueintritte bei der SPD

"Eingraben geht nicht mehr": Union und SPD vor Entscheidung

Zwei Verlängerungen und trotzdem noch ein Dutzend Streitpunkte vor der letzten Verhandlungsnacht: Union und SPD machen sich die Neuauflage ihres Regierungsbündnisses nicht leicht. Aber spätestens am Mittwoch schlägt die "Stunde der Wahrheit".
"Eingraben geht nicht mehr": Union und SPD vor Entscheidung

Umfrage: Mehrheit der Deutschen gegen Ministeramt für Schulz

Offiziell ist die Kabinettsliste noch kein Thema - doch längst laufen die Gedankenspiele. Besonders für Martin Schulz steht die Glaubwürdigkeit auf dem Spiel. Nach seinen Wortbrüchen und dem Schlingerkurs gilt er als schwer angezählt.
Umfrage: Mehrheit der Deutschen gegen Ministeramt für Schulz

Lauterbach: SPD bei Zweiklassenmedizin "unter Druck"

Berlin (dpa) - Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat die bei den Koalitionsverhandlungen noch strittige Frage der Zweiklassenmedizin als "wesentlich" für seine Partei bezeichnet.
Lauterbach: SPD bei Zweiklassenmedizin "unter Druck"

GroKo-Verhandlungen gehen in die Verlängerung

Steigende Mieten und Wohnungsmangel machen Millionen Menschen in Deutschland zu schaffen. Kein Wunder, dass die GroKo-Parteien ihre Pläne dazu als großen Erfolg verkaufen. Anderswo hakt es aber weiter.
GroKo-Verhandlungen gehen in die Verlängerung

Rekordtief: SPD sackt in der Wählergunst weiter ab

Wird der Koalitionsvertrag doch wieder fast 200 Seiten lang? Union und SPD kommen gut voran - die Bildungs- und Digitaloffensive soll zum "Flaggschiff" der Koalition werden. Doch die mit der GroKo hadernden Genossen werden von einer neuen …
Rekordtief: SPD sackt in der Wählergunst weiter ab