Corona-Maßnahme

Aldi: Seniorin wird wegen Corona um Rücksicht gebeten - und rastet völlig aus

Coronavirus - Aldi verkauft Desinfektionsmittel
+
Coronavirus - Aldi verkauft Desinfektionsmittel

Unangenehme Situation in einer Aldi-Filiale: Sogar zwei Ordnungsbeamte mussten eingreifen, als eine Seniorin völlig durchdrehte. 

  • Eine Kundin weigert sich bei Aldi, einen Mundschutz zu tragen.
  • Die Kassiererin bittet zwei Ordnungsbeamten um Hilfe.
  • Die Reaktion der Rentnerin kommt völlig unvorhergesehen.

Wesseling - Besonders entspannt sind Einkaufstouren in den Supermarkt momentan ja insgesamt nicht. Eine Seniorin drehte aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen in einer Aldi-Filiale in Wesseling bei Köln derart durch, dass Strafantrag erhoben wurde.

Dass die Ordnungsbeamten vor Ort waren, sei eher Zufall gewesen, berichtet express.de. Eine Kassiererin bat laut dem Portal die Beamten um Hilfe, da die Seniorin sich weigerte, einen Mundschutz* zu tragen.

Aldi-Kundin geht auf Angestellte und Beamte los - wegen Corona-Ärger

Laut Angaben der Polizei war die Rentnerin schon zu diesem Zeitpunkt sehr renitent und fuhr unter anderem einem Aldi-Mitarbeiter mit dem Einkaufswagen gegen die Fersen. Die Zurechtweisungen der Ordnungsbeamten und die Aufforderung, sich auszuweisen, ließen die 69-Jährige laut express.de erst richtig explodieren: Sie spukte die Beamten und Aldi-Angestellten an. Diese informierten die Polizei.

Es habe, so beruft sich express.de auf die Polizei, der Verdacht bestanden, dass die Frau absichtlich um sich gespukt habe, um andere mit dem Coronavirus* anzustecken. Seit den Lockerungen ist die Gefahr auf eine Infektion wieder angestiegen, wie die Corona-Deutschlandkarte* zeigt. Eine Auskunft, ob sie mit Corona infiziert sei, verweigerte die Frau. Fieber hatte sie aber keins, wie sich bei der Messung durch Rettungssanitäter herausstellte.

Corona-Eklat im Aldi: Lag es am Alkohol?

Hauptgrund für ihre Aggressivität dürfte gewesen sein, dass sie angetrunken war. Ein Test war nicht durchführbar, der starke Alkoholgeruch im Atem legte diese Vermutung laut Polizei aber nahe. Die Ordnungsbeamten stellten wegen der Spuckattacke einen Strafantrag wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Video: Aldi ergreift wegen der Corona-Krise eigene Maßnahmen

Aldi Nord und Aldi Süd verbindet eine sehr spezielle Geschichte*. Der Aufstieg der Aldi-Brüder zu Deutschlands reichsten Unternehmern geht um die ganze Welt*.

Aktuell sind mangelhafte Atemschutzmasken im Umlauf. Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX hat diese nun zurückgerufen. 

Zuletzt wurde ein Aldi-Einkaufswagen-Trick zum Hit bei Facebook - der Discounter warnte prompt.

*Merkur.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare