Aktion bis 26. September

Gratis mit der Bahn durch ganz Deutschland: So geht‘s

Inhaber von Abo-Tickets können für zwei Wochen den gesamten Nahverkehr in Deutschland kostenlos nutzen. Das Angebot gilt aber nicht für alle.

Hamm - Zuletzt gab es für Kunden der Deutschen Bahn eher weniger gute Nachrichten. Aufgrund des jüngsten GDL-Streiks kam es zu vielen Zugausfällen und -verspätungen. Für tägliche Pendler wirkt dieses Angebot daher wie eine Entschädigung, auch wenn die offizielle Begründung eine andere ist: Sie können zwei Wochen lang in ganz Deutschland umsonst mit der Bahn fahren.

Und so geht‘s: Wer ein Nahverkehrsabo besitzt, kann damit seit Montag, 13. September, für zwei Wochen bundesweit nahezu alle Nahverkehrsangebote bundesweit ohne Zusatzkosten nutzen - sozusagen als „Deutschland Abo-Upgrade“. Damit bedanken sich die Verkehrsunternehmen bei denjenigen, die auch während der Corona-Pandemie Bus und Bahn als Stammkunden die Treue halten.

Kostenlos mit Bus und Bahn in ganz Deutschland fahren: Für wen gilt das Angebot?

Das Angebot kann jeder nutzen, der ein Abo-Ticket des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) hat. Darunter fallen sowohl Jahreskarten und Semestertickets wie auch Monatstickets für Bus und Bahn.

Kostenlos mit Bus und Bahn in ganz Deutschland fahren: Wie kann ich das Angebot nutzen?

Abonnenten eines der nötigen ÖPNV-Tickets müssen sich auf der Homepage registrieren, um das Angebot der kostenlosen Fahrt im bundesweiten Nahverkehr nutzen zu können. Das Ticket erhalten Sie dann via Mail.

Kostenlos mit der Bahn fahren: Wie lange gilt das Angebot für Abo-Kunden im Nahverkehr?

Nach Angaben des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen läuft die Aktion für ÖPNV-Abonnenten bis zum 26. September. Sie umfasst mehr als 95 Prozent aller Tarif- und Verkehrsverbünde.

Freie Fahrt im Nahverkehr: Ist das Angebot attraktiv?

Ja, durchaus. Vor allem für die Abo-Kunden, die auch mal jenseits ihrer der Grenzen ihres Verkehrsverbundes mit Bus oder Bahn fahren wollen beziehungsweise müssen. Beispiel mit Blick auf Nordrhein-Westfalen: Wenn Sie ein Abo für den Verkehrsbund Rhein-Ruhr (VRR) besitzen, könnten sie mit dem Deutschland-Upgrade ohne weitere Kosten zum Beispiel nach Köln (Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS)) wie auch nach Münster oder Bielefeld (Westfalentarif).

ÖPNV-Abo für ganz Deutschland Upgraden: Gibt es einen Haken?

Nicht wirklich, lediglich eine minimale technische Voraussetzung: Kunden eines Abo-Tickets benötigen für das „Deutschland-Upgrade“ eine E-Mail-Adresse. Wie etwa der VRR der Rheinischen Post bestätigte, könne für die Registrierung auch die E-Mail-Adresse eines Freundes, Bekannten oder Verwandten genutzt werden. Allerdings lasse sich jede E-Mail-Adresse nur einmal für die Anmeldung verwenden.

Kostenlos mit der Bahn fahren: Gilt die Aktion auch für den ICE?

Nein, das Angebot beschränkt sich ausschließlich auf den Nahverkehr und gilt somit nicht für Fahren mit einem IC oder ICE. Doch für den Fernverkehr besteht für Abo-Kunden die Möglichkeit zum Kauf einer vergünstigen Probe-BahnCard 25. Statt 17,90 Euro würden nur 9,90 Euro fällig. Die BahnCard gilt dann für drei Monate.

Wer das Angebot nutzen will, muss sich vorher online registrieren. Mit einem Nahverkehrsabo erhalten die Teilnahmeberechtigten auch bestimmte Bahncards für den Fernverkehr günstiger.

Rubriklistenbild: © Oliver Berg/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare