Wenn ein Traum wahr wird

Auf einmal Millionär: Was Lotto-Gewinner niemals tun sollten – Experten geben Tipps

Millionen Euro im Lotto gewinnen: Darauf hoffen viele. Doch was, wenn der Euro dann wirklich rollt? Ein Experte enthüllt jetzt ein Geheimnis.

  • Einen Millionen-Jackpot beim Lotto* zu knacken ist der Traum vieler Deutscher
  • Doch der plötzliche Besitz eines hohen Geldbetrags bietet auch viele Gefahren.
  • Lotto selbst stellt Gewinnern Experten zur Verfügung, die bei den ersten Schritten helfen sollen.

Kassel – Den Traum vom Millionen-Gewinn beim Lotto hatte wahrscheinlich jeder schon einmal. Viele haben eine ganz genaue Vorstellung davon, was sie mit so viel Geld anstellen würden.

Ein Haus am Strand, einen Sportwagen in der Garage oder doch eine Groß-Spende? Damit die frisch gebackenen Lotto-Jackpot-Knacker mit diesen Fragen nicht alleine sind, gibt es sogenannte Gewinner-Betreuer.

Lotto-Gesellschaft des Landes Nord-Rhein-Westfalen:Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
Sitz:Münster
Gründungsjahr:1955
Spiel in Auftrag gegeben in NRW:\t186,5 Millionen (2019)

Lotto-Gewinn: Bodo Kemper verrät Tipps für Euro-Millionäre

Was die Gewinner-Berater ihren glücklichen Lotto-Spielern und -Spielerinnen raten, hat Bodo Kemper gegenüber RUHR24* verraten. Der Sprecher von WestLotto rechnet in diesem Jahr mit bis zu 200 Großgewinnern allein im Land Nordrhein-Westfalen (NRW).

Um an den ersehnten Geld-Regen zu gelangen, müssen beim Spiel Lotto 6aus49, alle 6 Zahlen und die Superzahl richtig sein. Die Chance hierfür ist sehr gering und liegt bei 1:139.838.160 in der höchsten Gewinnklasse 1.

Aber auch in niedrigeren Gewinnklassen können Gewinne eine hohe Summe erreichen. Bei der Ziehung am Mittwoch, 02.12.2020, hat beispielsweise ein Hesse in der Gewinn-Klasse 3 einen Rekord-Gewinn abgesahnt. In dieser Klasse liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1:542.008.

Lotto verrät: Gewinner treiben nicht nur Euphorie und Freude um

Wer einen hohen Lotto-Gewinn zu erwarten hat, der empfindet neben Freude und Euphorie auch häufig Sorgen und Unsicherheiten. Hierfür gibt es bei Lotto eine extra Gewinn-Betreuung.

Das freiwillige Angebot für Großgewinner gibt es auch bei WestLotto in NRW. Bodo Kemper betont, dass die Gewinnsumme keine Rolle spielt. Auch wenn Gewinne eigentlich erst ab 100.000 Euro als Großgewinne gelten.

Lotto-Experte gibt Tipps: So sollte man sich nach einem Millionen-Gewinn am besten verhalten. (Symbolbild)

Diskrete Betreuung: So sieht ein Termin bei der Gewinner-Beratung aus

Das Angebot zur Beratung ist zwar freiwillig, aber die meisten Lotto-Großgewinner machen davon Gebrauch. In der Zentrale von WestLotto in Münster gibt es extra Räumlichkeiten für die Beratungsgespräche, so der Sprecher von WestLotto.

Wie Menschen auf hohe Lotto-Gewinne reagieren, ist laut Kemper sehr unterschiedlich. So etwas wie einen Gewinner-Blick gibt es demnach also nicht.

Was tun mit den Lotto-Millionen? Drei wichtigste Tipps

Inhaltlich geht es in den Gesprächen in der Lotto-Geschäftsstelle vor allem um organisatorische Vorgänge. Beispielsweise um die Frage, auf welches Konto die Lotto-Euros überwiesen werden sollen. Der Gewinner-Experte gibt den Gewinnern allerdings auch einige Verhaltenstipps mit auf den Weg. Die drei Kern-Tipps haben wir hier zusammengefasst:

Langsam angehen: Nichts überstürzen. Investitionen sollten wohlüberlegt sein. Auch eine Kündigung des Jobs sollte nicht vorschnell erfolgen.
Beraten lassen: Es wird dazu geraten, mehrere Angebote von verschiedenen Banken einzuholen.
Stillschweigen:Der Gewinn sollte nicht an die große Glocke gehängt werden. Nur so kann sich ein Gewinner effektiv vor Neid, falschen Beratern oder falschen Freunden schützen, so Bodo Kemper.

Experten-Tipp für Lotto-Gewinner: Lügen kann legitim sein

Ob den Tipps des Experten Folge geleistet wird, bleibt natürlich jedem Gewinner selbst überlassen. Auch der Umgang mit den Millionen ist eine individuelle Entscheidung.

Einen Tipp hat der Lotto-Experte allerdings noch auf Lager: „Wenn Nachbarn oder Freunde fragen, wie man sich das plötzlich leisten kann, dann ist auch mal etwas Flunkern erlaubt“, sagte Kemper gegenüber ruhr.24.de* Laut dem Experten sei es in jedem Fall legitim zu sagen, dass man einen geringen Euro-Betrag geerbt habe.

Gewinner häufig bescheiden: Millionen Euro sind selten schnell weg

Die Geschichten von den Lotto-Millionen, die schneller ausgegeben als gewonnen waren, kennen viele. Doch laut Bodo Kemper kommt das nur sehr selten vor. Laut dem Sprecher von WestLotto hänge es vom Charakter und dem Bildungsgrad ab, wie schnell die Euros ausgegeben werden würden.

Die meisten Lotto-Gewinner gehen laut Bodo Kemper sehr verantwortungsbewusst mit dem gewonnenen Geld um. Die Beratungstermine werden in der Regel auch nur ein- bis zweimal wahrgenommen, so der Sprecher von WestLotto. (Lucas Maier) *ruhr24.de und hna.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare