1. SauerlandKurier
  2. Verbraucher

Echtes Wundermittel: Deshalb sollte Nudelwasser niemals im Abfluss landen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lena Zschirpe

Kommentare

Nudelwasser landet in den meisten Fällen direkt im Abfluss. Doch man kann noch so einiges damit machen.
Nudelwasser landet in den meisten Fällen direkt im Abfluss. Doch man kann noch so einiges damit machen. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa; Collage: RUHR24

Nach dem Kochen wird das Nudelwasser meistens direkt weg geschüttet. Allerdings kann man noch so einiges nützliches damit machen.

Nudeln sind ein beliebtes Gericht, wenn der Hunger groß ist und es in der Küche mal wieder schnell gehen muss. Ist die Pasta al dente, kippen dann die meisten das Nudelwasser direkt in den Abfluss. Doch das ist pure Verschwendung, weiß RUHR24.de*.

Denn Nudelwasser ist im Haushalt ein wahrer Alleskönner.* So löst sich beim Kochen die Stärke aus den Nudeln und durch das Salz sind noch jede Menge nützliche Mineralien im Nudelwasser. Deshalb eignet es sich beispielsweise als ideales Reinigungsmittel fürs Geschirrspülen mit der Hand.

Und das ist längst nicht alles. So eignet sich Nudelwasser außerdem noch zum Gießen der Blumen, als Fußbad oder im Soßen, Pesto und Dips anzudicken. Schnell wird klar, Nudelwasser ist vielseitig einsetzbar – nur wegschütten ist keine Option. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare