1. SauerlandKurier
  2. Verbraucher

Sparkasse und Payback planen Kooperation - das hat nicht nur Vorteile

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Für Kunden der Sparkasse könnte es bald eine spannende Funktion geben: Payback-Punkte sammeln mit der Girocard. Es gibt aber auch Bedenken. 

Hamm - „Punkte sammeln“ ist das Motto des Bonusprogramms Payback. Und bald auch das der Sparkasse? Denn die beiden Unternehmen wollen kooperieren. Kunden soll das eine neue Möglichkeit eröffnen: Payback-Punkte sammeln mit der Girocard. Es gibt aber Bedenken.

Das heißt für Payback-Nutzer, die gleichzeitig auch Kunden der Sparkasse sind, dass sie die Payback-Karte nicht dabei haben müssen und trotzdem Punkte sammeln können. So werden die Punkte beispielsweise beim Einkauf im Supermarkt automatisch gut geschrieben, wenn mit der Girocard gezahlt wird.

Sparkasse: Kunden sollen bald mit der Girocard Payback-Punkte sammeln können

Aber nicht nur für den Verbraucher bringt die Kooperation der beiden Unternehmen Vorteile. Denn die Sparkasse hat rund 50 Millionen Kunden mit Girocard, das Payback-Bonusprogramm wird von etwa 31 Millionen Menschen genutzt. Laut einer Analyse von Finanz-Szene liegt die Schnittmenge beider Personengruppen im niedrigen Millionenbereich.

Das heißt: Durch die neue Funktion der Girocard könnten Payback-Nutzer Kunden der Sparkasse werden und Kunden der Sparkasse neu das Payback-Programm für sich entdecken. Beide Unternehmen würden von der Zusammenarbeit profitieren. Also eine Kooperation, bei der am Ende alle glücklich sind?

Sparkasse und Payback wollen kooperieren: Es gibt Bedenken

Nicht unbedingt. Es gibt auch kritische Überlegungen zu der Kooperation zwischen Sparkasse und Payback. Denn wie ebenfalls Finanz-Szene berichtet, handelt es sich bei Payback um ein Unternehmen, dessen Kerngeschäft das Sammeln von Daten ist. Durch das Belohnungsprogramm bei den etwa 700 Payback-Partnern soll das Konsumverhalten der Kunden ausgewertet werden.

Bei Banken wiederum ist „Datenschutz“ ein großes Thema. Diese Leitlinie steht im krassen Widerspruch zu den Praktiken von Payback. Das könnte durchaus zu einem Vertrauensverlust bei den Sparkassen-Kunden führen. Sollte es zu der Zusammenarbeit überhaupt kommen. Bisher haben beide Seiten die Absicht zu der Zusammenarbeit deutlich gemacht, genauere Informationen dazu gibt es allerdings noch nicht.

Kunden der Sparkasse sind Neuerungen gewohnt. Immer wieder werden bei dem Unternehmen neue Features eingeführt. So kann man an einigen Automaten bereits ohne Girocard Geld abheben. Und apropos Geld: Das dritte Entlastungspaket ist auf dem Weg. Aber: Wer bekommt eigentlich wann wie viel Geld?

Auch interessant

Kommentare