Chat-Nachrichten im Messenger

WhatsApp verspricht endlich wieder Ruhe: Neue Funktion begeistert Nutzer - „Ich glaub, ich bin im Himmel“

WhatsApp bestätigt Gerüchte über eine neue Funktion im Chat-Messenger, die sich Nutzer schon seit längerem wünschen. Das müssen Sie jetzt über die Änderung wissen.

  • Die Messenger-App WhatsApp* wird um eine neue Funktion erweitert.
  • Nutzer wünschen sich diese bereits seit einiger Zeit.
  • Alle Informationen zur neuen Möglichkeit bei Benachrichtigungen.

München - Seit längerem wünschen sich Nutzer von WhatsApp mehr Möglichkeiten beim Einstellen ihrer Benachrichtigungen. Eine Funktion war besonders erbeten und wurde nun in die Messenger-App integriert. WhatsApp ist bekannt dafür, seine App stetig weiterzuentwickeln - nun kann man Chats für immer stumm schalten.

WhatsApp integriert neue Einstellung für Benachrichtigungen - endlich bleibt es ruhig

Bis vor kurzem konnte man seine Benachrichtigungen aus Einzel- und Gruppenchats nur eine begrenzte Zeitspanne lang auf stumm stellen: acht Stunden, eine Woche und ein Jahr. Nun ist es möglich, dass für immer Ruhe einkehrt. Dies berichtet Giga. WhatsApp erklärt, wie man seine Benachrichtigungen nach seinen eigenen Vorlieben einstellen kann:

  • So kommt man hin: Öffne die Messenger-App und tippe bei „Weitere Optionen“ (drei übereinander liegende Punkte) auf „Einstellungen“ und danach auf „Benachrichtigungen“.
  • Möglichkeit 1: Aktiviere oder deaktiviere die Töne.
  • Möglichkeit 2: Wähle die Töne für Benachrichtigungen und Anrufe.
  • Möglichkeit 3: Passe die Dauer der Vibration an.
  • Möglichkeit 4 (eingeschränkt): Aktiviere oder deaktiviere Pop-up-Benachrichtigungen.
  • Möglichkeit 5: Wähle die Lichtfarbe für die jeweilige Benachrichtigung.
  • Möglichkeit 6: Priorisiere die Benachrichtigungen.

Begeisterung über neue WhatsApp Funktion - „Ich glaub, ich bin im Himmel“

Den Wunsch Benachrichtigungen auf Dauer zu deaktivieren, kennen wahrscheinlich viele Menschen. Gerade Gruppenchats kommen dabei meist nicht gut weg. Auf Twitter schreibt ein Nutzer: „Wenn man zu einer WhatsApp Gruppe hinzugefügt wurde, erst mal die Benachrichtigungen stumm schalten. Damit es nicht zu sehr nervt.“

Ein anderer Nutzer formuliert seine Abneigung gegen die Benachrichtigungen aus Gruppenchats wie folgt: „Es gibt keine WhatsApp Gruppe, die es nicht wert wäre, sie auf stumm zu schalten.“

Wegen der neuen Einstellungsmöglichkeit der WhatsApp-Chats bricht eine Twitter-Nutzerin direkt in Begeisterung aus. „Ich glaub, ich bin im Himmel“, schreibt sie. Als Antwort auf ihre Freude erhält sie einen ähnlich enthusiastischen Ausruf: „Mein Leben hat wieder einen Sinn!“

WhatsApp entwickelt Funktionen stetig weiter - aber auch Sicherheitslücken sind immer wieder ein Problem

Übrigens können auch Statusmeldungen von Kontakten stumm gestellt werden. Darüber hinaus kündigte WhatsApp noch eine neue Funktion* an, die von vielen Nutzern schon lange sehnsüchtig erwartet wurde: die „Selbstzerstörung“ von Nachrichten, Fotos und Videos. Man kann also auch in Zukunft davon ausgehen, dass WhatsApp immer weiter an der Bedienbarkeit und den Funktionen der Messenger-App feilen wird.

Darüber hinaus machte WhatsApp unlängst mit einer Sicherheitslücke* Schlagzeilen - doch wie kann man den Fehler verhindern? Und welche Rolle spielt ein Wechsel der Telefonnummer bei dem Problem? (jey) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Montage Merkur.de: Silas Stein (über dpa/picture alliance)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare