Holen die anderen auf?

BMW-Boss macht Elon Musk direkte Kampfansage: „Es wird nicht einfach für Tesla“

BMW-Vorstandsvorsitzender Oliver Zipse (groß) und Tesla-CEO Elon Musk (klein)
+
BMW-Chef Oliver Zipse formulierte eine deutliche Kampfansage an Tesla-Boss Elon Musk.

Autohersteller BMW will seine Transformation mit einer E-Auto-Offensive vorantreiben. Nun prescht Boss Oliver Zipse voran – und richtet eine direkte Kampfansage an Elon Musk und Tesla.

München – Sehen wir die Trendwende im Bereich Elektromobilität bereits am Horizont? Nun hat sich auch der Vorstandsvorsitzende der BMW* AG in die Riege derer eingereiht, die Attacken gegen Tech-Milliardär Elon Musk und dessen US-Elektroauto-Hersteller Tesla* reiten. BMW-Boss Oliver Zipse rechnet nicht nur damit, dass die anrollende E-Auto-Offensive der anderen großen Hersteller dem Weltmarktführer in Sachen vollelektrischer Fahrzeuge das Leben schwer machen wird – er sagt Tesla und Elon Musk sogar heftigen Gegenwind voraus. Natürlich auch von BMW.

Der BMW-CEO schlägt große Töne an. Er prophezeit Elon Musk und dessen E-Autofirma stürmische Zeiten: „Es wird nicht einfach für Tesla sein, das Tempo zu halten, das wir bisher gesehen haben. Der Rest der Industrie bewegt sich schnell vorwärts“, zeigte sich Oliver Zipse im Rahmen der Innovationskonferenz „DLD All Stars“ zuversichtlich, den Rückstand auf den Elektroauto-Branchenprimus zügig aufzuholen. Die bayerischen Autobauer von BMW treten gegen Tesla unter anderem mit dem Doppelpack aus BMW iX und BMW i4* an: „Wir haben die Ambition, die grünsten Fahrzeuge unserer gesamten Industrie zu bauen – von den Rohstoffen über Lieferkette und Produktion bis hin zum Recycling“, spart BMW-Chef Oliver Zipse nicht mit Kampfansagen. Alles zu den Aussagen von BMW-Boss Oliver Zipse und warum auch VW und Apple Tesla herausfordern, lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare